Forschung, Entwicklung und Beratung für Mobilität und Klimaschutz

IGES Mobility ist der Partner für die Gestaltung der Mobilitätswende. Wir bieten Beratung und ganzheitliche Lösungen in den Bereichen Mobilitäts- und Verkehrsplanung, Nahverkehr und Verkehrswirtschaft. Wir verfügen zudem über umfangreiche Kompetenzen im Bereich Klimaschutz, die wir bei Mobilitätsprojekten einfließen lassen oder als Einzelleistung anbieten.

"Wir entwickeln konsensfähige, integrierte und nachhaltige Konzepte für die Mobilität der Zukunft und für Klimaschutz. Wir tun dies im starken Verbund der IGES Gruppe und über die Grenzen einzelner Infrastrukturbereiche hinaus."

Elias Olshausen, Geschäftsführer IGES Mobility

IGES Mobility ist Partner für

Private und kommunale Verkehrsunternehmen
Aufgabenträger des SPNV
Aufgabenträger des ÖPNV

Bundes- und Landesministerien
Bundes- und Landesbehörden
Regulierungs-
organisationen
Zweckverbände

Verbände der Verkehrswirtschaft
Investoren
Dienstleister und Unternehmen im Mobilitätsbereich
Interessensverbände

(Regierungs-)Bezirke
Landkreise
Gemeinden
Kreisfreie Städte

Aktuelle Projektergebnisse

Neues Gutachten zur Berechnung von Kapitalkosten für Eisenbahninfrastruktur

Kapitalkosten im Eisenbahnsektor

Neues Gutachten zur Berechnung von Kapitalkosten für Eisenbahninfrastruktur

Die Bundesnetzagentur hat die Trassenentgelte 2023/2024 neu festgelegt. Basis war ein vorausgegangenes Gutachten von IGES und Frontier Economics, bei dem die Regulierungsmethodik zur Ermittlung der Kapitalkosten verändert wurde. Auf Basis dieser Methodik erfolgte nun eine Überprüfung der relevanten Vergleichsgruppen.

Pilotaktion in Görlitz: Netzwerkarbeit in Gemeinden sichert Nahversorgung und Mobilität

Mobilität im ländlichen Raum

Pilotaktion in Görlitz: Netzwerkarbeit in Gemeinden sichert Nahversorgung und Mobilität

Interkommunale Zusammenarbeit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, um ländliche Regionen attraktiv zu halten. Das gilt vor allem für besonders kleine und strukturschwache Gemeinden. Dies verdeutlichen Pilotaktivitäten im sächsischen Landkreis Görlitz, die Mobilitätsexperten der IGES Gruppe mit unterstützt haben.

Blaupause für Mobilitätsstationen: frühzeitig verschiedene Akteure einbeziehen

Mobilitätsstationen

Blaupause für Mobilitätsstationen: frühzeitig verschiedene Akteure einbeziehen

Immer mehr Städte setzen auf Mobilitätsstationen. Herausforderung ist es, bereits in der Planungsphase Leistungen der Stationen und Betreiber festzulegen.

Fernbusse als Zugewinn für das Deutschlandticket

Fernbusverkehr

Fernbusse als Zugewinn für das Deutschlandticket

Der Einbezug von Fernbussen könnte sich für das geplante Deutschlandticket rechnen. Dies brächte zusätzliche Mehreinnahmen durch Ticketverkäufe in Millionenhöhe.

Berechnung von Kapitalkosten für Eisenbahninfrastruktur

Verkehrsökonomie

Berechnung von Kapitalkosten für Eisenbahninfrastruktur

Die Bundesnetzagentur hat die Kapitalkosten im deutschen Eisenbahninfrastruktursektor für die Regulierungsperiode 2024 bis 2028 auf 6,4 Milliarden Euro festgelegt.

Fahrplan für mehr E-Mobilität in Mayen-Koblenz

Kommunale klimafreundliche Mobilität

Fahrplan für mehr E-Mobilität in Mayen-Koblenz

Jedes zweite Auto des kreiseigenen Fuhrparks könnte im Landkreis Mayen-Koblenz bald ein E-Auto sein. Das geht aus dem neuen Elektromobilitätskonzept des Kreises hervor.

Unser Beratungsprozess

Intensive und enge Abstimmung mit unseren Kunden und Partnern

Einbezug von Bürgern oder Nutzern von Verkehrsangeboten

  • Gemeinsam und in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber oder Projektpartner
  • Einbindung relevanter Stakeholder durch Vorabbeteiligung
  • Einbezug von Überlegungen zur Projektkommunikation

Umfangreiche datenbasierte Analyse

  • GIS-basierte Analysen
  • SWOT-Analysen
  • Gesichert qualitativ hochwertige Sekundärdaten
  • Erhebung von Primärdaten: Einzel- und Gruppeninterviews, Bürgerbeteiligungen (z.B. Zukunftswerkstätten, Fachworkshops, etc.)

Maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen

  • Konkrete Maßnahmen
  • Longlist / Shortlist
  • Leitprojekte
  • Umsetzungsfahrplan
  • Basierend auf hochwertigen und bewährten Analysemethoden
  • IGES-eigene innovative Maßnahmenvorschläge

Konzeptdokumentation und -umsetzung

  • Gemeinsam mit dem Auftraggeber
  • Umfangreiche Dokumentation (u.a. Zwischen- und Abschlussbericht)
  • Beschlussfassung in politischen Gremien
  • Einbindung relevanter Stakeholder durch Vorabbeteiligung

IGES Mobility in Zahlen

Projekte

+200

Projekte

Von A wie Autonomes Fahren bis hin zu Z wie Zugverkehr.

Kunden

+130

Kunden

Aus nahezu allen Bereichen des Verkehrs- und Transportwesens.

Standorte

2

Standorte

Mit einem Netzwerk aus national und international aktiven Infrastruktur-
experten der IGES Gruppe.

Standorte

IGES Mobility GmbH

Adenauerallee 28, 20097 Hamburg

T +49 40 280 810 0

 F +49 40 280 810 20

IGES Institut GmbH, Bereich Mobilität

Friedrichstraße 180, 10117 Berlin

T +49 30 230 80 90

 F +49 30 230 80 911